Schiessanlage

Schiessanlage Bettenauer Weiher 300m, 9242 Oberuzwil


Beschreibung / Standgemeinschaft

Die Schiessanlage befindet sich an der Wilerstrasse beim Bettenauer Weiher. Sie verfügt über Einrichtungen zur Ausübung von schiesssportlichen Tätigkeiten mit dem Gewehr (Distanz: 300 Meter). Die Schiessanlage mit dazugehörigem Schützenhaus umfasst 12 elektronische Scheiben.

Die Anlage wird gemeinsam von den zwei Vereinen
- Schützengesellschaft Oberuzwil (SG Oberuzwil)
- Militärschützenverein Oberrindal (MSV Oberrindal)
als Standgemeinschaft betrieben und für Trainings und sportliche Wettkämpfe benutzt.

Diese zwei Vereine führen auch im Auftrage des VBS jeweils von Mai bis Ende August die Bundesübungen durch. Weitere Infos finden Sie auf dieser Homepage unter den Rubriken der beiden Schützenvereine.

Innerhalb der Schiessanlage bietet eine Schützenstube nach dem Schiessbetrieb Raum zum geselligen Verweilen.


Meilensteine der Schiessanlage beim Weiher

1777  Gründung der Feldschützengesellschaft Oberuzwil
1885  Gründung des Militärschützenvereins Oberuzwil
1921  Bau des Schützenhauses Oberuzwil beim Weiher
1968  Fusion der Feldschützen und der Militärschützen Oberuzwil zur Schützengesellschaft Oberuzwil

1994

 Einbau von 6 elektronischen Scheiben (Politronic) - SG Oberuzwil

1997

 Der MSV Oberrindal schiesst ab diesem Jahr auf dem Stand Bettenauer Weiher, da am angestammten Ort der Schiessbetrieb aufgegeben werden musste. Der MSVO bringt 6 elektronische Scheiben (SIUS) mit. Die Anlage wird fortan als Standgemeinschaft geführt.

1999

 1. Bettenauer Weiher Schiessen der Standgemeinschaft

2005 - 2007

 Umfassende Renovation Schützenhaus und Vergrösserung
Schützenstube (mit Anbau)

2009

 Sanierung Kugelfang und Einbau Kugelfangkästen

2014

 Erneuerung der elektronischen Trefferanzeige –
12 Scheiben SIUS durch die SG Oberuzwil und den MSV Oberrindal

2017

 Bau einer Hochblende zur Erhöhung der Sicherheit für Fussgänger